Neues Projekt 2

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Vasta-Steppe

Thiwelfaria > Nördliches Reich > Sechs Hochländer

Vastasteppe/Perlvenia

Das karge Ödland wird nur ungern in den Erzählungen erwähnt. Doch ist es für unsere Geschichte unumgänglich.
Es handelt sich dabei um die Heimat von Khorus. Auf Schloss Torka, dem Herz der Steppe, hält er sich versteckt und befehligt von dort aus seine Anhänger.
Bis auf Khorus Schloss, gibt es nichts, das auf Zivilisation hinweisen würde. Nur heißen Sand und giftigen Dampf findet man vor. Was jedoch nicht immer so war:

Vor der Zeit des Krieges, wurde das Land Perlvenia genannt, "Die kühle Schönheit". Es war die Heimat der Stellarie. Ähnlich seinen Bewohnern, wirkte das Land kalt, jedoch auf eine schöne und faszinierende Art und Weise.
Perlvenia war eine Landschaft aus Schnee und Eis. Bläulich brach sich das Licht der Sonne in den Eiskristallen, die wie Vorhänge aus Diamanten von den Bäumen hingen.
Blumen, umhüllt von einem Frostmantel, die eigentlich gar nicht hätten blühen dürfen, leuchteten in allen Farben. Flüsse und Seen, zur Gänze mit Eis bedeckt, waren unter der Oberfläche voller Leben.
Gefrorenes Wasser war auch das Grundmaterial für die Häuser und Paläste der Stellarie. Sie waren gebündelt zu Städten von wunderbarem Ausmaß und kühler Eleganz, passend zu seinen Bewohnern.
Zu wissen, wie das Land einst gewesen war, macht den nun vorherrschenden Anblick umso unerträglicher. Denn Hoffnung, dass es wieder so sein könnte wie einst, gibt es kaum mehr.

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü